RheinEnergie - Firmenspass

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



                                                                           

                    
                                                                                                                                                                   


RheinEnergie


Kostentreibereien beim Hin- und Her rechnen sowie das buchen von Abschlagszahlungen - auf nicht gerichtlich festgesetzte Kosten- führen dazu dass der Verbraucher bewusst ins Soll geführt wird.

Dadurch werden dem Verbraucher 3,80 Euro Mahngebühren berechnet und diese nachweislich -  mehrfach im Monat erhoben.
Das muss ein Ende haben. Der Verbraucher wird nicht darüber Informiert dass die Anwaltsbeauftragung seitens der RheinEnergie
auch von den Abschlagszahlungen abgezogen werden. Dieses führt zur weiteren Erhebung von Mahngebühren.
Dadurch wird der Verbraucher Finanziell unter Druck gesetzt. 

Lesen und vergleichen Sie u.a. eine Veröffentlichung zum Thema Verbraucherschutz im Internet.
 
 
 

 
Hüpperling  Andreas, Annostr. 53 - 50678 Köln 
Telefon:  +49 221 99879741 - Mobil : +49 1578 7110710 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü